Ablauf Griffbereit

Ablauf Griffbereit

Wie läuft Griffbereit?

Eltern und Kinder nehmen ca. 1 Jahr lang regulär 1 x pro Woche (kann auch häufiger stattfinden, sofern der Bedarf bei den Familien besteht) an der Griffbereit-Gruppe teil. Angeboten wird das Programm z.B. in KiTas, Familienzentren oder anderen Bildungsinstitutionen, die Anlaufstellen für Familien sind.

Charakteristisch für Griffbereit-Gruppen:

  • Die Eltern-Kind-Interaktion (Spielen, Singen, Basteln etc.) wird von eigens dafür qualifizierten Elternbegleiter*innen angeleitet.
  • In der Griffbereit-Gruppe werden immer zwei oder mehr Sprachen gesprochen: Deutsch UND die Familiensprache/n der Teilnehmer*innen.

Speziell entwickelte Griffbereit-Materialien bieten den Eltern/Familien alters- und entwicklungsgerechte Anregung zu variierenden Spiel- und Sprachaktivitäten mit ihren Kindern in der Familie.

MehrSprachige Kinder entwickeln sich genauso wie einsprachige Kinder

MehrSprachigkeit ist eine Chance, keine Überforderung

Sprache und Identität sind eng miteinander verknüpft

Sprachmischungen sind Teil der natürlichen Kommunikation und Identität in mehrsprachigen Familien

Welche Haltung gegenüber Sprechern einer Sprache vermittelt wird, prägt wie erfolgreich der Erwerb einer weiteren Sprache verläuft

Spracherwerb ist individuell und von verschiedenen Faktoren abhängig

MehrSprachigkeit ist die Norm, Einsprachigkeit die Ausnahme

Wie kann ich den Spracherwerb unterstützen?

Slider