LaKI

LaKI

Die Landesweite Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren (LaKI) berät und begleitet die Kommunalen Integrationszentren in NRW (KI) in ihren individuellen Aufbau- und Weiterentwicklungsprozessen vor Ort.

Sie stellt Qualifizierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen zur Verfügung und organisiert die Zusammenarbeit mit der Fachwissenschaft sowie die Kooperation und Netzwerkarbeit mit relevanten Akteuren der Bildungs- und Integrationsarbeit auf Landesebene. Die LaKI agiert als Bindeglied zwischen den KI und der Landesregierung.

Die Handlungsfelder orientieren sich entlang der biografiebegleitenden Bildungskette und verstehen dabei Integration als Querschnittsaufgabe.

Die Programme Griffbereit und Rucksack KiTa der Kommunalen Integrationszentren in Nordrhein-Westfalen (KI) werden in NRW und bundesweit erfolgreich umgesetzt und durch die Landesweite Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren (LaKI)[1] koordiniert.

 

[1] Seit 2013 als Nachfolgeorganisation der Regionalen Arbeitsstellen zur Förderung von Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien (RAA).

Zur Werkzeugleiste springen